Wohnmobilfolierung

Ein weißes Wohnmobil ist Ihnen zu langweilig?

Wohnmobile sehen einander sehr ähnlich: Ab Werk überwiegend in schlichtem Weiß, dazu ein einfaches Streifendekor. Weiße Wohnmobile gibt es wie Sand am Meer! Doch Sie hätten viel lieber ein individuelles Design oder eine andere Farbe, als ein langweiliges weiß für Ihren Camper? Folienbeklebungen schaffen hier Abwechslung.

Lassen Sie Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen folieren und werden Sie zum Hingucker auf dem Campingplatz!

Ab Werk sehen Wohnmobile und Wohnwagen standardmäßig immer gleich und langweilig aus: weiß, beige und manchmal auch mit einem einfachen Dekorstreifen.

Sie können zum Einenn eine Wohnmobilbeklebung vornehmen lassen, um das Aussehen Ihres Campers vollständig zu verändern. Durch das setzen von Akzente wird Ihr Wohnmobil zu einem echten Unikat – Ihrem Unikat und sieht nicht aus „wie von der Stange“.

Mit einer Wohnmobilfolierung ist es auch möglich, Ihrem Wohnwagen die Wunschfarbe zu verleihen, die er jetzt noch nicht hat – kurzum: das komplette Wohnmobil wird umgefärbt, auch bekannt unter Carwrapping. Ihrem Wunsch-Design sind fast keine Grenzen gesetzt, wir verwirklichen Ihre Traumvorstellung.

Wenn die extrem große Auswahl an Volltonfarben Ihnen nicht reicht, drucken wir Ihre Motive auf die Folie und bringen Ihr Wunschmotiv bzw. Design / Digitaldruck auf das Fahrzeug.

Die Generalfarbe bei Wohnmobilen ist Weiß - in unendlichen vielen Abtönungen. Die Hersteller bieten in der Regel nur Sondermodelle und sehr hochwertige Wohnwagen mit einer abweichenden Farbe an und selbst dann ist die Auswahl stark begrenzt. Für leidenschaftliche Camper ist das Wohnmobil aber oftmals das zweite zu Hause, weshalb viele nach Individualisierungsmöglichkeiten suchen. Wer außerdem einmal einen Blick auf einen Campingplatz geworfen hat, der sieht dort die beliebtesten Modelle reihenweise nebeneinander stehen - alle mit identischer Lackierung. Es wird sicherlich nicht nur einmal vorgekommen sein, dass Wohnmobilbesitzer deshalb schon versehentlich in den falschen Wagen steigen wollten. Das Geld, um einen Transporter wie einen VW-Bus umzurüsten und sich damit abzuheben, hat auch nicht jeder.

Eine Folie schafft hier Abhilfe, denn diese kann wie eine Lackierung vollständig auf die Außenhaut des Wohnmobils aufgezogen oder nur zur Dekoration bestimmter Flächen genutzt werden.

Ebenso ist die Folierung deines Wohnwagens eine preiswerte Alternative, wenn der Lack verwittert oder von der UV-Strahlung ausgeblichen ist. Durch die vielen Ecken, Kanten, Fenster und Türen ist die Lackierung eines Wohnmobils mit einem erheblichen Arbeitsaufwand verbunden. Hinzu kommt. dass die Oberfläche, die lackiert werden soll, ziemlich groß ist. Das Ganze ist also nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv. Wenn du dann auch noch Extrawünsche wie Dekors oder Abbildungen hast, kann sich der Preis schnell vervielfachen. Eh du dich versiehst, sind die Kosten für dein Wohnmobil höher, als du geplant hast.

Das Aufziehen einer Vinyl-Folie auf ein Wohnmobil oder einen Caravan bietet einige Vorteile gegenüber der üblichen Lackierung.

Wer ein Wohnmobil folieren will, der kann das Design mit einer relativ einfachen Software am Computer selbst entwickeln.
Es ist möglich, sogar Bilddateien zu verwenden, denn durch den digitalen Foliendruck sind der Fantasie beim Gestalten des Wohnwagens kaum mehr Grenzen gesetzt. Bei einer Lackierung können Bilder nur durch Airbrush kreiert werden, was ein langwieriges und sehr teures Verfahren ist, welches zudem einen begabten Airbrush-Künstler erfordert.
Von der Erstellung eines Designs bis zum fertig folierten Wohnmobil vergeht in der Regel knapp zwei Wochen.
Im Vergleich zu einer Lackierung ist es deutlich preiswerter, ein Wohnmobil zu folieren.

Als Alternative zur Lackierung ist die Folie für die Neugestaltung eines Wohnmobils das deutlich preiswertere und schnellere Verfahren. Es gibt nur wenig Nachteile, was gegen eine Folierung spricht.

Die Lebenserwartung einer Folierung auf dem Wohnmobil beträgt ca. 8 bis 10 Jahre, während eine Lackierung bei guter Pflege Jahrzehnte überdauern kann.
Folien mögen keinen Heißwachs, weshalb diese Option in der Autowaschanlage lieber wegfallen sollte.
Vor dem Aufziehen einer Folie auf ein Wohnmobil oder einen Caravan muss die Außenhaut vollständig und gründlich gereinigt werden. Es dürfen keine Fettstellen, Öle oder Schmutz darauf anhaften, weil die Folie ansonsten nicht klebt.
Die Folie auf dem Wohnmobil muss nicht unbedingt gewaschen werden. Aber es ist erforderlich, Salze zu entfernen, beispielsweise Streusalz oder das durch die Luft abgelagerte Salz nach einem Strandurlaub am Meer. Das war es dann aber auch schon

Kurz um Jein. Kleinere Blessuren, wie eine leichte Schramme oder ein Steinschlag lassen sich meist mit einer Folie übderdecken.
Ansonsten zeichnet sich jeder Schaden in der Folie ebenso ab, wie unter einer Lackierung. Größere Dellen / Beulen, Rost oder Lackschäden sollten vorab instandgesetzt werden. Auch Lackablösungen müssen vorab behandelt werden, da sich sonst der Lack unter der Folie weiterablösen könnte und dadurch auch die Folie sich lösen würde.

× Wie kann ich dir helfen? Available from 10:00 to 18:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday